Neubau der Jugendfreizeiteinrichtung Lüderitzstraße auf den Weg gebracht

Am 14.06.2018 wurde in der Ratssitzung der Ausführungs- und Finanzierungsbeschluss für den Neubau der Jugendfreizeiteinrichtung Lüderitzstraße gefasst.

„Ich freue mich, dass dieses Projekt jetzt endlich realisiert wird und das neue Gebäude zusätzliche attraktive und bedarfsgerechte Angebote für Kinder und Jugendliche ermöglicht“, so Ursula Holtmann-Schnieder (SPD), Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses und Ratsfrau aus dem Stadtbezirk 10.

Der Ersatzneubau mit rund 500 Quadratmetern Nutzfläche wird nur wenige hundert Meter vom bisherigen Standort entfernt in der Theodor-Litt-Straße entstehen.
Schon seit Ende 2009 liegt ein Bedarfsbeschluss des Rates der Stadt Düsseldorf für einen Ersatzneubau vor.
Jetzt endlich mit neuen Mehrheiten kann der Ersatzneubau als Teil des integrierten Handlungskonzeptes „Garath 2.0 – den Wandel gestalten“ realisiert werden.
Die Baukosten belaufen sich auf etwa auf 3,27 Mio. Euro.
Soweit der Baubeginn wie geplant im ersten Quartal 2019 realisiert werden kann, ist mit einer Betriebsaufnahme im ersten Halbjahr 2020 zu rechnen.

Am neuen Standort wird die Jugendfreizeiteinrichtung mit ihrem stadtteil- und sportorientierten Fokus Teil eines entstehenden Campus für Kinder, Jugendliche und Familien, zu dem u.a. auch ein Erweiterungsbau für das Gymnasium Koblenzer Straße und der Neubau einer Dreifachsporthalle gehören.